Ich bin Pixie – wer ich war, wer ich bin, was ich kann – und was nicht!

pixie

In diesem Blog berichte ich euch von MEINEM Weg.

Natürlich heisse ich nicht wirklich Pixie, aber ich mag Feen. Und der Gedanke eine zu sein… eine gute natürlich, vielleicht ein bisschen frech mit grosser Klappe, manchmal etwas nervig und unbedingt mit so langen geringelten Strümpfen, der Gedanke gefällt mir. Daher also Pixie.

Als ich am 1.1.2013 anfing, mein Leben umzukrempeln, war ich von Fee wirklich weit entfernt. 109kg auf 1.59m… alles andere als feenhaft… ach ja… ich war auch noch faul, verfressen und unbeweglich, aber das nur am Rande, denn zumindest die ersten beiden Sachen treffen nach wie vor auf mich zu…

Was hat sich nun verändert?

Inzwischen wiege ich bei gleicher Grösse rund 45kg weniger.

Ich habe mein Leben umgekrempelt und viele Dinge geändert. Auch wenn ich immer noch ein faules Stück bin, habe ich doch gelernt, den inneren Schweinehund regelmässig unters Bett zu sperren und ihm zum Trotz sportlich aktiv zu sein und allgemein mehr Aktivität in mein Leben zu integrieren.

Und ich finde bestimmte Nahrungsmittel immer noch lecker, habe aber gelernt, dass sie aus verschiedenen Gründen nicht gut für mich und meinen Körper sind und vermeide daher, sie allzuoft zu essen.

Um all dies zu schaffen, habe ich viel gelesen, ausprobiert und immer versucht, für mich das Beste herauszufiltern.

Ich kann meine Tips und Erfahrungen mitteilen. Es sind keine Allheilmittel, keine allgemeingültigen Lösungen und schon gar keine Diagnosen und Heilungsempfehlungen. Ich bin kein Arzt, kein Sportmediziner und kein Ernährungsberater.

Ich bin eine Allerweltsfrau, die sich ihren eigenen Weg gesucht hat und gerne anderen mit Rat und Tat anderen zur Seite steht, die ähnliche Ziele haben. Aber es können immer nur Anregungen bleiben. Jeder muss erwachsen und selbstverantworlich genug sein, Gelesenes zu verstehen, zu bewerten und zu entscheiden, inwieweit der Tip in die eigene Lebenswirklichkeit zu übertragen ist.

  • Mein Trainingsplan muss nicht 1:1 zu dir passen… aber er kann dir vielleicht Anregungen geben, wie du deinen eigenen Trainingsplan gestalten kannst.
  • Ebenso ist meine Form der Ernährung sicher nicht für jeden geeignet, da bei mir oft alles etwas chaotisch und spontan verläuft, so auch das Essen und seine Planung. Aber vielleicht magst du das eine oder andere Rezept, oder du kannst dir sonst eine hilfreiche Anregung herausfiltern.
  • Mich motiviert Musik ungemein… teilweise sehr schräge Musik, aber sie muss ja mich pushen und vielleicht kommst du über einen meiner Links beim Stöbern ja doch zu DEINEM neuen Powersong…

In diesem Sinne: Viel Freude beim Stöbern und ich hoffe, du findest, was du suchst… nämlich DEINEN EIGENEN WEG!

 

 

2 Gedanken zu “Ich bin Pixie – wer ich war, wer ich bin, was ich kann – und was nicht!

  1. Liebe Pixie,
    weil du einen wunderbaren Blog führst und dazu noch so unheimlich sympathisch bist, habe ich dich für den Liebster-Award nominiert. Du bist nicht nur abnahmetechnisch ein echtes Vorbild. 🙂
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du bei diesem Tag mitmachst und meine Fragen beantwortest, die du auf meinem Blog finden kannst! Ich hoffe, du hast bisher noch nicht teilgenommen.

    Liebste Grüße, Fräulein Fiete

    Gefällt mir

    1. Hui, vielen Dank, freue mich sehr😄
      Freue mich sehr und werde mich dran machen… Ich hoffe, es macht dir nichts aus, aber ich hab auch noch eine Nominierung von meinem Bruder in der Pipeline, so dass ich beide fragenkataloge zusammen abarbeiten werde 😊
      Lg
      Pixie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s