Abnehmanarchist goes Heidi – Fotoshooting für Frauenzeitschrift

Scannen0002Wie vielleicht der eine oder andere noch weiß, gab es meine Abnehmgeschichte mit Fokus auf myFitnessPal Mitte diesen Jahres schon mal in komprimierter Form in einer Frauenzeitschrift (Frau von Heute Ausgabe 21/2014).

Nun gibt es bald mehr davon, ich freue mich erstmal auf eine ganze Doppelseite, die irgendwann in den nächsten Wochen im selben Blatt erscheinen wird… Natürlich werde ich nicht nur heute damit angeben, sondern dann selbstverständlich auch noch mal…

Also wer den kleinen Abnehmanarchisten mal in seinem natürlichen Habitat sehen möchte, möge mir mindestens bis dahin gewogen bleiben. 😉

Eigentlich hatte ich ja an eine 1a „Making-of“-Doku gedacht und auch schon meinen kleinen Knipskasten bereitgelegt, aber als dann die (supernette, motivierende und kompetente) Fotografin mit ihrem bereits erwachsenen Exemplar kam, hat sich meine kleine Olympus gschamig versteckt 😉

Im Ernst, es war so aufregend und spaßig, daß ich ganz vergessen habe, selber irgendwelche Fotos zu machen… Vielmehr waren wir die ganze Zeit damit beschäftigt, Outfits zusammenzustellen und Settings zu finden, in dem ich besonders gut zur Geltung komme…

Über einen großen Versandhandel durfte ich mir im Vorfeld einige Teile aussuchen und so bin ich doch tatsächlich unter Anderem in den Besitz eines wunderbar schrägen, knallroten Samtgehrocks designed vom lieben Herrn Glööckler gelangt.

Werde jetzt den Teufel tun, und vorab Selfies in dem Teil posten, da müßt ihr euch leider noch ein paar Wochen gedulden, dann kommen die „richtigen“ Bilder.

Passt ja eigentlich gar nicht zusammen – denkt jetzt vielleicht der eine oder andere – so ein Mainstream-Blatt und der kleine Abnehmanarchist…  Aber ich glaube, auch wenn ich z.B. meine bunten Körper-Bilder nicht in die Kamera halten durfte (Yoda ist noch ein bißchen beleidigt, aber das wird schon wieder…), hab ich schon mich und mein Wesen transportieren können. Und ich freue mich ja auch, wenn mehr Menschen, die vielleicht noch am Anfang ihrer Reise stehen, erfahren können, daß es keine Abnehmkirche, keine Promidiäten und dubiosen Shakes braucht, sondern jeder mit etwas gesundem Menschenverstand und Disziplin selbst so unendlich viel bewegen kann.

 

Besonders wichtig2014-07-09 16.14.57 war mir vor Allem, dass ich beim „Sport-Shoot“ nicht nur mein pinkes Joggingoutfit präsentieren konnte (für den Berliner Arroganz Pumper-Bären wars leider zu kalt draußen…), sondern zumindest ein paar seriöse Curls mit meinen 12,5 kg Babies machen konnte, wobei ich hoffe, daß man denen auf den Bildern auch ansieht, dass sie nicht aus Pappe sind 😉 ( links kein Vorabbild des Shootings, sondern ein random-Sommeroutfit mit fraglichem Shirt, das ich gern getragen hätte)

Auch im Interview, das bereits vor ein paar Wochen stattfand, habe ich hoffentlich oft genug gesagt daß ich Krafttraining besonders wichtig finde…

Letztendlich sind wir auf der Suche nach der perfekten Location dann auch noch spontan im wunderschönen Shop für Innendesign meiner Nachbarin Birgit Lakke gelandet, wo ich ganz dekorativ im neckischen Business-Outfit einige farbenfrohe Bambusschüsseln präsentieren durfte…

Wie gesagt, es war eine Menge Spaß, auch ein bißchen anstrengend und ich durfte mich zumindest für einen Vormittag wie ein kleines Supermodel fühlen, das ihren persönlichen Fotografen hat, und deren Laufsteg die ganze Welt ist….

 

 

Was ich gestern gelernt habe (und bald auch bildlich belegen kann)?

  • Meine Wohnung ist (ich zitiere): „extrem ordentlich und aufgeräumt“
  • Tattoos in Frauenzeitschriften gehen ebensowenig, wie zu viel echtes Vintage
  • Batman-Gürtelschnallen und Zebraprint-Röhren gehen hingegen wunderbar
  • Schwarz ist nicht erlaubt, aber mit einer ausreichend schwarzen Seele kann man sogar aus quietschebunt einen darken Look machen…
  • Wilma ist ein Star
  • Ich kann den Pfannkuchentrick
  • Nach 20 Curls mit  12,5 kg noch Lachen ist zwar unrealistisch aber machbar

Es bleibt also spannend – so stay tuned and watch out!

 

Advertisements

5 Gedanken zu “Abnehmanarchist goes Heidi – Fotoshooting für Frauenzeitschrift

  1. Ich lese hier ja sonst eher leise, aber in diesem Fall: Herzlichen Glückwunsch! Genieß Deinen Erfolg – vor allem den des verlorenen Gewichts (Respekt!) – und natürlich auch die feine Publicity. Da steckt ’ne Menge harter Arbeit dahinter … und das kann man dann auch ruhig mal zeigen & sich ein bisschen (oder auch mehr) feiern!
    herzlichst soulsister

    Gefällt 1 Person

    1. lieben Dank, liebe Soulsister. Ja, ich freu mich an all dem Guten, was mir widerfährt und genieße mich, mein „neues Leben“ und versuche einfach immer, so viele positive Vibes zu verschenken, wie ich kann 🙂 – Danke, auch fürs „stille“ mitlesen, schön, dass Du da bist!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s