21,0975 Kilometer und die Stimmen

Hab mich heute spontan zum 21. Hella-Halbmarathon in Hamburg angemeldet…

Meine inneren Stimmen laufen gerade ein bisschen amok…

Stimme 1 (komplett entspannt):  21.06.2015… noch massig Zeit…

Stimme 2 (hysterisch): 21.06.2015… das ist quasi schon fast übermorgen…

Stimme 3 (erschüttert): das sind über 21 Kilometer… du läufst gerade mal 10 derzeit…

Stimme 4 (bibbernd): Dir ist klar, dass es im Winter scheissekalt da draussen ist… wie willst du da regelmässig trainieren?

Stimme 5 (euphorisiert): hey, da laufen viele coole Leute mit, hinterher gibts sicher ne geile Paaaaaaaartyyyy!!!! (*singt schief* „atemlos durch die Nacht…“)

Stimme 6 (generalstabsmässig): Wir haben ein Ziel, ab morgen muß hier sofort wieder mehr Disziplin herrschen!!!!!

Stimme 7 (hektisch): Muss ich jetzt auf Kaloriendefizit gehen, um möglichst schnell Ballast loszuwerden? Oder auf „Halten“ lassen, um das Training durchzustehen? Oder Ernährung umstellen? Was machen wir nur mit dem Gym und wenn, dann was trainier ich jetzt da?… und mit dem Zumba? Hab ich da überhaupt noch Zeit für?… und überhaupt… wir müssen sofort alle Pläne umwerfen, neue aufstelle, alles verändern und das Rad neu erfinden… hilfe… hilfe… hilfe

Stimme 8 (hämisch): Das schaffst sie doch nie….

Stimme 9 (zickig): Natürlich schafft sie das… wer 10 km laufen kann, kann auch 21 laufen! Warum? Weil ich das sage!!!!

Stimmen 10-378 (tumultartiges Gemurmel)

ICH: RUUUUUUUUUHEEEEEEEEEEE!!!!!!!

Jetzt haltet die Klappe und chillt mal! Ich lass das jetzt mal sacken und dann mach ich mich dran, eine sinnvolle Vorgehensweise zu erdenken… die wird wahrscheinlich im Wesentlichen so aussehen:

Ich geh raus und laufe! Erst länger, dann schneller!

So bin ich halt… ich mache… und dabei denke ich… und wenn mir beim Machen einfällt, wie man es besser machen kann, mach ich es beim nächsten mal dann halt besser.

PS: Dieses Konzept ist an sich prima, allerdings nur mit gesundem Realismus adaptierbar… Wenn Du noch ein Sportanfänger bist, ist möglicherweise ein Halbmarathon nicht die geeignete Einstiegsdroge… suche dir einen Einstieg, der deinem aktuellen Fitness-Level enspricht, zB Walken, moderates Krafttraining oder Zumba und taste dich langsam an die bekloppten Sachen ran. Wichtig ist nicht, was du tust, sondern DASS du es tust!!! 😉

Advertisements

3 Gedanken zu “21,0975 Kilometer und die Stimmen

  1. Klar schaffst du das! Du hast so viel disziplin und schon so viel erreicht, da wird der HM kein Thema sein. Im Winter laufen ist doch sowieso das geilste!
    Und wenn du mal 15k knackst, dann ist der Rest easy cheezy!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s